Dank 10-12 Stunden in der Agentur täglich und der Pendelei nach Hamburg und zurück komme ich leider erst jetzt dazu, eine kleine, feine Erinnerung an das letzte Wochenende niederzuschreiben.

Am Sonntag war ich mit meinem kleinen Insu kurzentschlossen im Zoologischen Garten in Frankfurt, den ich bis dahin auch nach zwei Jahren in der Region immernoch nicht gesehen hatte. Strahlender Sonnenschein, Temperaturen jenseits der 20 Grad und einen halbwegs wachen Insu an der Hand gings also ab in den Zoo…
Erste Hürde: die Kasse… Zig Familien mit kreischenden, herumhüpfenden Teppichratten vor und hinter uns *narf*. Nach endlosen Minuten in der prallen Sonne und einem kontaminierenden Festhalten eines der kleinen Monster an meinem Bein, damit es beim Rumspringen nicht umfiel, durften wir endlich unsere Karten kaufen. Insu zeigte also stolz seinen Studentenausweis vor und ich bezahlte den normalen Erwachsenenpreis. Als ich die Karten in der Hand hielt, folgte der erste Lacher:

Unsere Eintrittskarten

Unsere Eintrittskarten

Über diese Karten werde ich mich wohl noch Wochen und Monate freuen, wenn man bedenkt, dass der liebe Insu drei Jährchen jünger als meiner einer ist und ich mich eh schon häufig genug über sein Alter amüsiere ;)

[weiterlesen]